Dorit Hüttner

Dorit Hüttner

* 01.11.1965 in Döbeln
† 20.05.2019
Erstellt von
Angelegt am 12.02.2023
2.171 Besuche

Neueste Einträge (145)

Gedenkkerze

Matthias Lederer

Entzündet am 10.06.2024 um 16:33 Uhr

Im Herzen behalte ich meine Dorit und meinen Vater und genauso auch meine Mutter für immer. Leider habe ich von meiner Mutter keine Videos und nur ein einziges Foto.

Am Mittwoch treffe ich mich mit der Grabsteinmetzin und wir werden Plätze auf dem Grabstein und der Lehnplatte aussuchen, wo Fotos der Verstorbenen plaziert werden sollen.

Eine andere Trauernde auf dem Friedhof hat auf dem Grab ihrer Mutter und ihres Bruders auch solche Bilder und hat mir den Kontakt zur Grabsteinmetzin hergestellt, die auch dür sie die Bilder angebracht hat.

Diese Bildnisse auf dem Grab werden mir noch ein besonders schönes Andenken an meine Verstorbenen dann bei jedem Friedhofsbesuch werden.

Am Freitag werde ich wieder eine Tafel mit Dorits Urnenbild zum Grab bringen von der Trauerhalle, wo ich genau 5 Jahre danach mich wieder hinsetzen und gedanklich die Trauerzeremonie an mir vorbeiziehen lassen.

Matthias

Gedenkkerze

Matthias Lederer

Entzündet am 27.05.2024 um 16:12 Uhr

Una an meine liebe Dorit im Himmel gerichtet,

ich warte nun, nachdem ich etwas Hausarbeit gemacht habe, darauf, dass meine beiden Gärtner wieder das Gras erfolgreich entfernt haben.
Es war sehr hoch gewachsen, aber sie scheinen es gut wegzubekommen.
Ich mit meinen Kniebeschwerden werde wohl niemehr Gras mähen können.

Aber ich kann Dorits Stimem am PC hören, Deine, liebe Dorits Stimme von den vielen Videos und es tut mir sooo gut, diese Dorits Stimme vernehmen zu dürfen und ihr Gesicht, wenn ich nicht gerade schreibe, sehen zu können.

Gerade ist der Gärtnereibetrieb fertig mit Grasmähen, es hat diesmal wegne dem hohen Grag 70 € gekostet 2 Stunden gedauert.

Matthias nun schon 5 Jahre und 1 Woche ohne seine liebe Dorit

Gedenkkerze

Matthias Lederer

Entzündet am 20.05.2024 um 16:51 Uhr

Liebe Dorit,

am Samstag wurde auch Gisela Krämer auf dem Husenfriedhof beigesetzt.

Damit sind von der Teharerfahrt nach Meiningen nur noch wenige übriggeblieben.

Vor 5 Jahren da bist Du im Klinikum in Bad Salzungen nicht mehr aus dem künstlichen Koma erwcht und verstarbst an einem Hirnödem.

Ich habe heute an dem runden, 5.Gedenktag den Andachtsraum im Klinikujm aufgesucht udn mit einer Gedenktafel und einem Strauss Blumen still Andacht gehalten.

Soviel an Deinem Gedenktag heute am Pfingstmontag von Matthias

Gedenkkerze

Matthias Lederer

Entzündet am 20.05.2024 um 15:58 Uhr

Liebe Dorit,

Ich werde nach genau 5 Jahren an die schrecklichen Erreignisse erinnert, die in den letzten 5 Jahren leider mein Leben bestimmt haben.

Was war genau auf den Tag vor 5 Jahren geschehen:


Montag, 20.Mai 2019:

* hier ging nicht nur das Leben meiner Seelenpartnerin (Balkonfeten mit schönem Essen, die tollen

Urlaubsreisen, der gemeinsame Frohsinn, das Wesen einer gesunden Partnerschaft, alle arbeits - und

geldmässigen Höhen und Tiefen), sondern gleichermassen mein bisheriges Leben zu ENDE

* morgens 8 Uhr da habe ich Fantast noch Hoffnung, vielleicht hat sich Dorits Zustand stabilisiert

* Anruf auf ITS, keine konkrete Auskunft, bitte in 2 h dringend beim OA melden

* Was los sei, keine Antwort, nur in 2h beim OA melden

* da sagte eine innere Stimme: Wenn Dorit aus dem Koma erwacht wäre, hätte man das sicher gesagt

* diese Auskunft bedeutet nichts Gutes, nun wird wohl Dorit doch das Ganze nicht überlebt haben und innerlich

bin ich auf das

Schlimmste gefasst

* hoch ins Klinikum, der OA winkt mich zu sich ins Büro, Bruder sei auch schon informiert

* Informiert über was ?

* kühl, trocken, geschäftsmässig der OA: Dorit sei soeben aufgrund eines Hirnödems verstorben

* Ich springe entsetzt auf und sage sehr laut: DAS KANN DOCH NICHT SEIN !!

Auf einem Laptop zeigt der OA mir CT-Bilder von Dorits Schädel und er sagt ganz trocken: Hier sieht man, wie

sich ein Ödem im Schädel ausgebreitet und Dorits Gehirn vollständig zerstört hätte.

Warum hat man das nicht früher gesagt und entfernt, SCHREIE ICH !!

keine konkrete Antwort.

Ich habe nun schon 2 Briefe ans Klinikum verfasst immer mit unkonkreten Aussagen, erst verschweigt man

dieses Ödem, dann sagt man, es habe zu grosse Hirnareale betroffen und sei daher nicht mehr entfernbar

gewesen.

Ich glaube, dass man Spezialisten hätte haben müssen, um dieses Ödem doch entfernen zu können.

Im Internet habe ich mich später dann über entsprechende Methoden in Wikipedia informiert, Trepanation wird

hier angegeben.

Da erscheint Dorits Bruder und das einzige mal erlebte ich, wie er seine Loyalität gegenüber dem Klinikpersonal

verminderte.

" Das ging aber jetzt schnell, durfte man denn die Geräte einfach so abschalten, er hätte da nicht zugestimmt."

" Ja das durften wir, da Dorit keine Patientenverfügung hatte."

Wieder so eine Nachlässigkeit von Dorit und auch mir. Evtl. hätte man doch noch einen Weg gefunden, dieses

schlimme Ödem zu entfernen.

Ausserdem sei Dorits Kreislauf über Nacht wieder kollabiert, sodass man sie wieder an die Herz-

Lungenmaschine anschloss.

Nachdem man im letzten CT dieses durch Ödem zerstörte Gehirn sah, sei es nicht mehr sinnvoll gewesen, Dorit

weiter an der

Herz-Lungenmaschine zu lassen und aufgrund fehlender Patientenverfügung und fehlenden

Überlebensaussichten habe man die Geräte einfach

abgestellt.


Dorit, diese ehrliche, kameradschaftliche, herzensgute Seele von einer Frau war mit nur 53 Jahren verstorben.


Ich werde mich jetzt aufmachen, die Blumen aus der Vase von Dorit holen und hoch ins Klinikum mit einer selbst angefertigten Platte

und den Blumen wieder den Andachtsraum aufsuchen, um dort in der Stille Andacht zu halten.


Andacht halten an jenem Ort, an welchem Dorit vor 5 Jahren nicht mehr aus dem künstlichen Koma erwacht und verstorben war.

Ich sehe immer das Bild vor mir, Dorit sie lag in ihrem Bett auf ITS im Leichenhemd mit einer weissen Rose auf der Brust

und war-TOT.


Leider bestimmt dieses schreckliche Ereignis meinen Pfingstmontag.

Ich werde, kann und will DORIT NIE VERGESSEN !

Heute am 20.Mai 2024 da will ich sie ehren und ihr Andenken bewahren !

Gedenkkerze

Matthias Lederer

Entzündet am 16.05.2024 um 15:33 Uhr

 

 

Liebe Dorit,

ich habe am Montag Deiner gedacht mit einer Fotoplatte mit Gedenkinschrift auf dem Friedhof.

Am Montag vor 5 Jahren warst Du beim Gehen an meiner Hand mit Herzstillstand auf dem Gehweg bei der Wilprechtrodaer Strasse in Bad Salzungen auf dem Weg zum Auto, um wegen Deiner Erkältung zum Arzt zu fahren, ohne ein Lebewohl, ohne ein Abschiedswort klinisch tot zusammengebrochen. Heute vor 5 HJahren da lagst Du schon im künstlichen Koma seit dem 13.Mai an der Herz-Lungenmaschine.

Ich denke diese ganze Woche an die tragischen Ereignisse vfor 5 Jahren zurück.

In ewiger liebe Matthias

Weitere laden...