Neues Trauerbuch "Trauer braucht Zeit"

Das Trauerbuch „Trauer braucht Zeit“ will trauernde Menschen ermutigen, sich für den eigenen Trauerweg die nötige Zeit zu nehmen. Einzelne Stationen aus verschiedenen Trauerwegen werden in symbolhaften Farbfotos wiedergegeben und mit kurzen, die Seele berührenden Sätzen beschrieben.

Das Trauerbuch

Das erste Bild zeigt einen Felsblock, der mitten auf dem Weg liegt. Daneben stehen die Worte: „Trauer ist wie ein großer Felsblock. Er liegt mitten auf meinem Weg. Ich muss stehen bleiben und einen anderen Weg suchen. Wer hilft mir dabei?“

Zu dem Foto einer Rose lesen wir die Worte: „Rosen haben Dornen. Was ich so sehr geliebt habe, kann gerade deshalb so schmerzlich sein ... Was mir fehlt, tut immer noch weh. Manchmal atme ich auf, wenn der Schmerz nachlässt.“

Am Ende des Buches finden trauernde Menschen Adressen von Trauergruppen und anderen Ansprechpartnern, wenn sie Begleitung auf ihrem Weg suchen.

Das Trauerbuch ist im Oktober 2018 erschienen und ist als Hardcover für 14,80 € erhältlich (ISBN: 978-3-942251-39-6).

 

Zur Person des Autors:

Autor Werner Strekies

Werner Strekies, Jahrgang 1949, Pfarrer im Ruhestand.

1992/93
Ausbildung in Trauerberatung und Trauerbegleitung bei Dr. Jorgos Canacakis/Essen, Akademie für Menschliche Begleitung (AMB).

1994 
Mitbegründer des Schwabacher Arbeitskreises „Begleitung auf Trauerwegen“.
Diese Trauergruppe erhielt 2014 den Stiftungspreis der Bürgerstiftung „Unser Schwabach“ zur zwanzigjährigen Begleitung trauernden Menschen in der Region.

Langjährige Mitarbeit als Seelsorger im Stadtkrankenhaus Schwabach und bei Menschen mit Behinderung (u.a. Lebenshilfe Schwabach-Roth, Rummelsberger Diakonie).

Mitglied einer regionalen Hospizgruppe.

Das Buch „Trauer braucht Zeit“ ist aus der Begegnung mit trauernden Menschen und eigener Trauer entstanden.

Trauerhilfe Live-Chat

Kai Sender
Sozialarbeiter
Bremen